Rezepte

 

Hirsebrei für 10 hungrige Kindermäuler
Zutaten:
450 g Hirse, 2 l Milch, 4 EL Honig und 1 TL Salz
Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser durchspülen. Hirse mit Milch, Salz und Honig verrühren und aufkochen lassen. Nun von der Platte nehmen und ca. eine halbe Stunde mit geschlossenem Deckel quellen lassen. Danach stelle ich den Topf noch einmal auf die Platte und lasse den bei kleiner Hitze noch einmal unter ständigem Rühren sanft köcheln, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
 

Passend dazu Fruchtmus
Zutaten:
1 kg reife Äpfel, evtl. Honig und ZimtÄpfel waschen, schälen und entkernen. Kleingeschnitten in einen Topf geben und bei kleiner Flamme so lange köcheln lassen, bis diese zerfallen und es in der Küche herrlich duftet! Mit Honig und etwas Zimt abschmecken. Naschen nicht vergessen! Passt sehr gut zum Hirsebrei!
"Arme Ritter"
Zutaten: 6 Scheiben altbackenes Weißbrot, 6 Eier, 1EL Puderzucker, 150g Butter, Rosenwasser (gibt es in jeder Apotheke), Puderzucker zum Bestreuen
Weißbrot ein paar Tage an der Luft trocknen lassen und die Kruste abschneiden. Leicht toasten und in gleich große Stücke schneiden. Eier mit Puderzucker und evtl. Rosenwasser verquirlen und in einen tiefen Teller geben. Darin die Brotscheibchen höchstens 10 Min, einweichen. Butter in einer Pfanne langsam erhitzen und die Brotstücke darin bräunen, Puderzucker darüber streuen, sofort servieren und genießen!
Dinkelpfannkuchen süß oder mit Kräutern
Für den flüssigen Teig 1 Tasse Dinkelmehl, 1 Tasse Milch, 1 Ei und 1 Prise Salz verrühren. Entweder so oder mit fein geschnittenen frischen Kräutern portionsweise in der gebutterten Pfanne goldbraun backen. Die süßen Pfannkuchen mit Honig oder Apfel- oder Birnendicksaft bestreichen und aufrollen, hmmmm!
Linseneintopf
Die meisten Zutaten dieses Rezepts lassen eher an die mittelalterliche Alltagsküche denken.
Brühe, Linsen, Lauch, Möhren… und ein Schuss Apfelessig! Berglinsen (die brauchen ohne einweichen nur 25-30 Min.!) mit Möhren, Lauch und Zwiebeln ca. 20 Min. köcheln lassen, abschmecken mit Salz und Kräutern, ein Schluss Schuss Apfelessig rundet den Geschmack ab.
Dinkelbrei
Nicht nur Hildegard von Bingen lobte den Dinkel - er ist gesund und schmeckt sehr gut.
Für die herzhafte Variante den Dinkel zusammen mit Lauch und Zwiebeln in einer guten Fleischbrühe garen - das Ergebnis ist schmackhafter als man denkt. Dieses Gericht ist auch als Speise der einfacheren Bevölkerung im Mittelalter gut vorstellbar.
Wer es lieber süß mag: Dinkelflocken in heißer Milch köcheln lassen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Mit Nüssen, Obst oder Apfel- bzw. Birnendicksaft (gibt’s im Bioladen) ist er ein Genuss für kleine oder große Süßschnäbel! Für die Mengenberechnung kann man mit 25-30g Getreide pro Person rechnen.

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!